Sie sind hier: Aktuelles & Stellenangebote » 

Mitgliederversammlung in Melle - DRK plant neues Wirtschaftsjahr mit Zielgröße

NOZ 23.10.13: Hoher Besuch zu Gast im Hardach-Stift: vom Landesverband Niedersachsen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) kam zur Mitgliederversammlung am Dienstagabend Präsident Horst Horrmann angereist.

Im Beisein von Landesverbandpräsident Horst Horrmann verabschiedete sich Ingrid Holze als stellverstretende Vorsitzende, Nachfolgerin wird Regine Herchen im Vorstand unter Geschäftsführerin Elke Stönner und Vorsitzendem Frank Finkmann (von links). Foto: Conny Rutsch

In seinem Grußwort bezog er sich vor allem auf das 150. Jubiläumsjahr des DRK und betonte, dass vor allem im Bereich der Pflege eine große Baustelle zu bearbeiten sei.

Anhand von Presseartikeln blickte auch der Vorsitzende des Kreisverbandes, Frank Finkmann auf das erfolgreich verlaufene vergangene Jahr zurück.

Nachdem Mitglieder des Jugendrotkreuzes Westerhausen-Oldendorf traditionell die sieben Grundsätze des DRK vorgetragen hatten und Ehrungen bis über 35-jährigen Dienst im DRK sowie für die Helfer beim Elbhochwasser vorgenommen waren, zog auch Kreisgeschäftsführerin Elke Stönner Bilanz über das Jahr.

Sie berichtete von der DRK-Gala Niedersachsen in Hannover und wies auf den Höhepunkt der diesjährigen DRK-Feierlichkeiten, den zentralen Festakt am 31. Oktober in Stuttgart in Anwesenheit von Bundespräsident Joachim Gauck hin.

Weiterhin berichtete sie über die Baustellen im DRK-Seniorenheim in Dissen sowie den Neubau der Tagespflege und neuer Räumlichkeiten für die ambulante Pflege. „Wie geplant haben wir am 1. Oktober die ersten Tagespflegegäste begrüßen können“, betonte sie. 18 Tagesgäste könnten täglich im Neubau am Hardach-Stift aufgenommen werden.

„Ich bin froh, dass mit Carolina Wolter eine sehr kompetente und engagierte Leitung gefunden wurde, die ein qualifiziertes Team hinter sich weiß“, erklärte Elke Stönner.

Schatzmeister Gerhard Knigge erläuterte den Jahresabschluss 2012 sowie den Wirtschaftsplan für das nächste Jahr. Einnahmen und Ausgaben beliefen sich über knapp sechs Millionen Euro, geplante Investitionen für 2014 seien mit etwa 160000 Euro eingeplant. Wirtschaftsprüfer Norbert Kalker bestätigte die Zahlen und betonte, dass das DRK inzwischen mit einem Überschuss von 86000 Euro planen dürfe.

Nach 21 Jahren im Amt der stellvertretenden Vorsitzenden scheidet Ingrid Holze aus ihrem Amt aus. „Das Nähstübchen, die Hardachspatzen, die Suppenküche, den Kaffeenachmittag sowie das Kleiderstübchen werde ich weiter betreuen“, erklärte sie. Frank Finkmann lobte ihre engagierte und kraftvolle Arbeit. Zur Nachfolgerin von Ingrid Holze wählte die Mitgliederversammlung Regine Herchen.
(Conny Rutsch)

28. Oktober 2013 09:09 Uhr. Alter: 6 Jahre